Hin und wieder zurück – Auf Reisen

Autumn Valley Tourrückblick Karte

1 Weimar

Erste Station auf unserer Reise: Weimar. Wir treffen viele liebe Menschen im Wohnprojekt Hababusch. Extra für unser Konzert wird die Bühne dekoriert und für stimmungsvolle Beleuchtung gesorgt.

2 Göttingen und 3 Witzenhausen

Weiter geht es in Göttingen. Einzigartig: Der Barmensch spielt mit uns die Zugabe. Leider geht unser Auto kaputt und die Reperatur verschlingt unsere spärlichen Einkünfte. Aber am nächsten Tag kann es weitergehen zum Wohnküchenkonzert nach Witzenhausen.

4 Münster

Das Konzert in Münster ist wirklich besonders. In der sehr gemütlichen milchbar ensteht ein sehr intime Stimmung. Vielen Dank für euer Interesse an uns und unseren Songs. In Münster spielen wir auch zum ersten mal auf der Straße (leider ohne Bilder). Das lohnt sich.

5 Nordhorn

Die Wasserstadt Nordhorn ist unsere fünfte Station. Als wir vor dem Irish Pub stehen, stellen wir fest: Es ist St. Patricks Day. Die Bude ist gerammelt voll. Heute wird gefeiert! Es gibt sogar eine Vorband. Danke!

6 Utrecht

Autumn Valley goes international. Unser erstes Konzert außerhalb Deutschlands spielen wir im Café Averechts. Hier wird uns das außergewöhnlichste Essen auf unserer Tour serviert. Timorianische Küche. Lecker!

Halbzeitpause in den Niederlanden

In den Niederlanden haben wir auch ein bisschen Zeit zum entspannen. Wir sehen das Meer, Amsterdam und machen wieder Straßenmusik. Musik spielen wir auch über den Dächern Utrechts. Wir haben gefilmt. Ihr bekommt bestimmt bald was zu sehen.

7 Ruhrort (Duisburg)

Was für ein toller Abend. Zum ersten mal spielen wir in einer Kunstgallerie. Das kulturell begeisterte Ruhrorter Publikum belohnt uns mit viel Applaus. Vielen Dank auch an Marcus für seine Gastfreundschaft und technische Unterstützung beim Konzert!

8 Düsseldorf und 9 Köln

In Düsseldorf und Köln spielen wir wieder auf der Straße. (wieder keine Fotos, schade) Diesmal leider nur mit mäßigem Erfolg. Aber die Parkgebühren und ein warmes Mittagessen haben wir uns immerhin verdient. Das Konzert in Köln ist dafür sehr schön. Kai Richarz unterstützt uns mit gefühlvollen Liedern. Zum ersten mal auf unserer Tour schlafen wir im Bus. Sehr bequem aber etwas kalt.

10 Braunschweig und 11 Magdeburg

Wir haben auf unserem Weg ein bisschen Zeit und machen einen Abstecher nach Braunschweig. Eine wirklich schöne Stadt, die sich sehr für Straßenmusik anbietet. In Magdeburg werden wir auch herzlich empfangen. Musik macht Spaß!

12 Greiz

Ostersonntag! Wir dürfen Osternester suchen. Und am Abend gibt es das Abschlusskonzert unserer Tour mit internationalem Publikum. Wir sind überwältigt wie viele Menschen uns hören wollen. Nächstes mal brauchen wir einen größeren Raum.

Ein Tour mit zehn Konzerten und viel Straßenmusik ist eine wunderbare Erfahrung. So viele Begegnungen, tolle Orte und Eindrücke lassen sich nicht in Worte fassen. Wir danken all den lieben und herzlichen Menschen, die uns aufgenommen, verpflegt und ermutigt haben. Danke an alle Veranstalter_innen für die Möglichkeit zu spielen. Und Danke an alle Konzertbesucher_innen für euer Interesse und eure Unterstützung. Es war eine sehr spannende, lehrreiche und prägende Zeit, die wir sehr genossen haben. Wir sehen uns sicher wieder.